Jörg J. Buchholz

Claus Luetjohann Ahnenpass.jpg

Claus (Clas) LütjohannAge: 81 years17621843

Name
Claus (Clas) Lütjohann
Surname
Lütjohann
Given names
Claus (Clas)
Birth
Christening April 12, 1762
Death of a maternal grandmotherTrienke Lütjohann
February 3, 1766 (Age 3 years)
Source: Andrew Fitt
Birth of a brotherAsmus Lütjohann
1769 (Age 6 years)
Source: Sabine Kaya
Death of a paternal grandfatherClaus Lütjohann
March 1, 1770 (Age 7 years)
Death of a paternal grandmotherAnna Lille(n)
April 13, 1770 (Age 8 years)
MarriageMargaretha (Magdalena) (Helena) LütjohannView this family
November 25, 1791 (Age 29 years)
Death of a fatherAsmus Lütjohann
April 30, 1792 (Age 30 years)
Birth of a son
#1
Asmus Lütjohann
February 10, 1794 (Age 31 years)
Occupation
Vollhufner, Altenteiler
yes

Christening of a sonAsmus Lütjohann
February 19, 1794 (Age 31 years)
Birth of a daughter
#2
Anna Margaretha Lütjohann
1798 (Age 35 years)
Source: Ernst-Uwe Jensen
Death of a sisterAnna Lütjohann
March 14, 1799 (Age 36 years)
Source: Sabine Kaya
Death of a motherAnna Catharina Sieck
January 17, 1802 (Age 39 years)
Note: Gemäß Andrew Fitt: Tod: 21. Februar 1756
Death of a wifeMargaretha (Magdalena) (Helena) Lütjohann
June 3, 1802 (Age 40 years)
Burial of a wifeMargaretha (Magdalena) (Helena) Lütjohann
June 7, 1802 (Age 40 years)

MarriageMagdalena Dorothea WittView this family
after 1802 (Age 39 years)

Death of a brotherAsmus Lütjohann
1819 (Age 56 years)
Source: Sabine Kaya
Marriage of a childAsmus LütjohannMagdalena Margaretha LöhndorfView this family
October 4, 1822 (Age 60 years)
Death of a daughterAnna Margaretha Lütjohann
1838 (Age 75 years)
Source: Ernst-Uwe Jensen
Death of a sisterMagdalena Lütjohann
1838 (Age 75 years)
Source: Ernst-Uwe Jensen
Death of a wifeMagdalena Dorothea Witt
before 1843 (Age 80 years)

Death September 18, 1843 (Age 81 years)
Burial September 21, 1843 (3 days after death)

Family with parents - View this family
father
mother
Marriage: October 19, 1755Bornhöved, Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein, DEU
2 months
elder sister
Anna Lütjohann
Birth: December 16, 1755 31 30Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
Death: March 14, 1799Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
6 years
himself
brother
younger brother
Asmus Lütjohann
Birth: 1769 44 43Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
Death: 1819Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
sister
Family with Margaretha (Magdalena) (Helena) Lütjohann - View this family
himself
wife
Marriage: November 25, 1791Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
2 years
son
5 years
daughter
Anna Margaretha Lütjohann
Birth: 1798 35 31Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
Death: 1838Stolpe, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU
Family with Magdalena Dorothea Witt - View this family
himself
wife
Marriage: after 1802

Media object
Media object
Media object
Note

LAS 125.3.3. 16.3.1813 S.147-151

Causa 12 Der klagende Hufenpächter Christian Sieck zu Ellerstrücken gegen den Rademacher Löhndorf in W ankendorf betreffend wieder aufzuhebenden Pferdehandels.

ad causam 12 Kläger erzählte, daß er am verflossenem Segeberger Markttage in Begleitung des Insten Claus C hristian Lütjohann aus Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU und des Insten Hans Horst ebendaher von Segeberg nach Haus e gekommen. Übrigens hätten sie miteinander so viel getrunken, daß sie ziemlich berauscht i n Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU angekommen, woselbst sie bei dem Halbhufner Asmus Lütjohann eingekehrt wären. E s sei ihm erinnerlich, daß er damals 3 seiner Pferde bei sich gehabt, ingleichen zwölf Sätte l zu dritthalb Reichsbankthaler. Bey Asmus Lütjohann sey getrunken worden, und zwar dergestal t, daß er erst am anderen Morgen um 11 Uhr seine Besinnung insoweit wieder erhalten, daß er s ich auf den Weg nach Hause machen wollen. Anstatt seiner drei Pferde habe er aber nur ein ein ziges, und zwar das von schlechter Beschaffenheit vorgefunden, auf welches man seinen Satte l gelegt. An Gelde habe er in seinen Taschen nicht mehr als 2 Silberstücke zu 2 Reichsbankth alern und drei Repräsentationen zu dritthalb Reichsbankthalern vorgefunden. Da er nun von and eren Leuten gehört, daß er in der Trunkenheit bey Asmus Lütjohann gehandelt, und der gegenwär tige Beklagte sich unter den daselbstgegenwärtigen Personen befunden, er auch bey demselbe n 2 seiner von Segeberg gebrachten Pferde bemerkt, so bitte er: Seine in der Trunkenheit abge schlossenen Verträge, bey denen er überdies unmäßig verletzt worden, wieder aufzuheben und de n Beklagten unter Erstattung der verursachten Kosten zur Herausgabe der beyden Pferde, welch e er von ihm an Händen habe, zu verurtheilen. Beklagter stellte es nicht in Abrede, mit dem ( Kläger über Pferde) gehandelt zu haben. Er bemerkte dabei, daß dies am Tage nach dem Segeberg er Markte Morgens um zehn Uhr geschehen, nachdem Asmus Ducken ihn zu sich herein gerufen. Be y Asmus Lütjohann, welcher indessen nicht selber zu Hause gewesen, wären neben dem Kläger fol gende Personen anwesend: der Inste Claus Christian Lütjohann aus Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU, der Hufner Asmu s Ducken ebendaher, des Wirthes Söhne und der Zimmer Gesell Hoffmann, welcher bey Claus Prie s arbeitet. Zuletzt sey noch der Erbpächter Wüstenberg dazu gekommen. Sowie er in die Stube g etreten, sey der Kläger, welcher damals mit Claus Lütjohann im Handel begriffen gewesen, au f ihn zugekommen, um auch mit ihm handeln zu wollen. Sie wären sogleich über einen weißen Wal lach zu handelneinig geworden, welchen er dem Kläger für 3 Rtl. Repräsentation und eine halb e Tonne Kartoffeln abgekauft. Darauf habe er von demselben einen braunen Wallach gegen eine b raune Stute eingetauscht. Letzterer habe endlich dem Kläger für 3 Rtl. Repräsentation wiede r abgekauft. Letzterer sey aber nicht so betrunken gewesen wie behauptet worden, indem er noc h gehen gekonnt, seine volle Besinnung gehabt und sogar ins Freye hinausgegangen. Auch behaup tete der Beklagte, daß Kläger nicht unmäßig von ihm verletzt worden und bat, dem Kläger mit s einer Ansuchung nicht zu hören. Nachdem nun mündlich re- und duplicirt worden und Kläger dabe y blieb, daß ihm von dem Vorgange nichts mehr erinnerlich sey, er folglich sehr betrunken gew esen seyn müsse und auch die übermäßige Verletzung durch die Angabe zu bescheinigen gesucht , daß ihm für den braunen Wallach 13 Rtl. in Silber und für den weißen 10 Rtl geboten, auch v ergeblich einen Vergleich unter den Partheyen versucht worden, so ist decretirt, daß zuförder st durch d.. für das adlg. Gut Depenau bestellte Taxaturen eine Taxation für näher bezeichnet e von dem Kläger mit nach Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU gebrachten Pferde anzuwenden, worauf demnächst ......... den Rechten gemäß ......

LAS 125.3.3 16.3. 1813 S. 152-154

Causam 13 Klage des Christian Sieck gegen den Hufner Asmus Duggen aus Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU wegen aufzuhebenden Ta uschhandels. Kläger trug folgendes vor: Am Tage nach dem Segeberger Markt sey er früh Morgens stark beraus cht gewesen, so daß er erst gegen Mittag die Besinnung seiner selbst wieder erhalten. In dies em Zustande habe er wie andere Personen (ihnen erzählt) und dem Kläger eine schwarze Stute, d eren Werth er auf 14 Rthl. Hamburger Courant schätze, gegen eine andere Stute, welche kaum 1° ° werth sey, und zwei Tonnen Haber vertauscht. Daß nun dieser Vertrag in der Trunkenheit abge schlossen, er auch übermäßig verletzt worden. So bitte er, dem Beklagten unter Erstattung de r verursachten Kosten zur Herausgabe der von ihm eingetauschten Stute gegen Zurücklieferung d er 2 Tonnen Haber und des von demselben erhaltenen Pferdes von Gerichtswegen anzuhalten. De r Beklagte gestand es ein, daß ein Tauschvertrag zwischen ihm und dem Kläger am Tage nach de m Segeberger Markte in der Wohnung des Asmus Lütjohann zu Stande gekommen. Er bemerkte dabey , daß dies um 7 Uhr des Morgens geschehen, stellte auch ... , daß Kläger sich in solchem Zust ande befunden, daß er seiner Sinne nicht mächtig gewesen, indem er zugleich ..., daß dieser ü bermäßig verletzt worden. Zugleich bemerkte er, daß Kläger am folgenden Tage den Handel ... u nd bat, denselben unter Erstattung der Kosten abzuweisen. Nachdem nunmündlich re- und duplici rt worden, ingleichen zwei Mal ein Versuch zur Güte unter den Partheyen gemacht worden, so is t erkannt, daß zuförderst von Gerichtswegen der Werth der gegeneinander vertauschten Pferde a uszumitteln, woraus alsdann ... ergehen soll, was den Rechten gemäß ist. id fidem F. Boie Asmus Friedrich Stybe

ad Causam 12 Der Kläger, der Hufenpächter Christian Sieck, gegen den Rademacher Löhndorf in Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU bet reffend wiederaufzuhebenden Pferdehandels.

ad Causam 13 Klage des Christian Sieck gegen den Hufner Asmus Duggen aus Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU wegen aufzuhebenden Pf erdehandels.

ad Causam 12 & 13 In der rubricirten Sachehatten die beeidigten Depenauer Taxatoren die Erklärung von sich zu g eben, daß sie wegen Mangel der Kenntniß nicht im Stande währen, die ihnen aufgetragene Taxati on der Pferde vorzunehmen. Deßhalb würde den Parteien am heutigen Tag aufgegeben, über die Wa hl der unparteilichen Männer zum Behuf der Taxation überein zu kommen, und solche dem Gericht e vorzustellen.

LAS 125.3.3. 15. Juli 1813 S.160-161

ad Causam 12 Es erschien der Hufner Chr. Sieck, vor welchem das vorher entnommene Protokoll wiederholt wur de. Er erklärte, daß er ... gegen die von den erwählten Taxatoren vorgenommene Schätzung .. . ... ..., der nicht ...könne den Insten Hans Harder ... der ihm 4 Rthl Hamb.Crt. und 2 Tonne n Buchweitzen für den braunen Wallach, der nunmehr von den Taxatoren zu 4 Rthl. Hamb.Crt .. . geboten. Es ist ihm hiemit vertrieben worden, denselben aufzubringen, falls er dafür ... z u Protocoll genommen ... wolle, oder dafür mittelst Vorladung zu veranlassen. Er erklärte ... , daß es ihn ... ... wollen. in fidem F.Boie

Registratur Bockhorn eodem Es erschien der Rademacher Löhndorf und brachte mit sich den Insten Claus Chr. Lütjohann. Lüt johann deponirte durch geleistete Handschlag auf Befragen: er habe am Tage auf dem Segeberge r Markt bald ... , daß Löhndorf den weißen Wallach von Sieck erstanden, solchen diesem wiede r abgekauft und ihm dafür 3 blaue Zettel und 1/2 Tonne Kartoffeln gegeben. Er könne solches n öthigenfalls beeidigen. in fidem F.Boie

zu ad Causam 12 Der Kläger, der Hufenpächter Christian Sieck zu Ellerstrücken gegen den Rademacher Löhndorf i n Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU, betreffend wieder aufzuhebenden Pferdehandels.

zu ad Causam 12 In der rubricirten Sache erschien derselbige und zeigte an, daß der Beklagte dem Urtheile vo m 18. August nicht Folge geleistet und bat, den Beklagten durch gerichtliche Zwangsmittel daz u anzuhalten.

ad Causam 22 1/2 pro Cent Steuersachen ad Causam 22 Die Erben des zu Ellerstrücken verstorbenen Christ. Si eck deponirten durch geleisteten Handschlag, daß der Nachlaß des Verstorbenen keine 160 Rthl r in Silber ausmache.

LAS 125.3 Bd. 3 S. 207

Registratur Depenau, den 8. Febr.1814 ad Causam 12 des Jahres 1813 Chr. Sieck gegen den Radem acher Löhndorf von Wankendorf, Kreis Plön, Schleswig-Holstein, DEU ... aufzuhebenden Pferdehandels.

ad Causam 12 Es erschien der Hufenpächter Chr. Sieck von Ellerstrücken und zeigte unter Überweisung der Ko sten an atteflato factae ultimationis ward in der rubricirten Sache gegen den Beklagten abgeg ebenen Beschluß an, daß derselbe dem Antheile vom 14. August 1814 (?) noch nicht Folge geleis tet. Er zeigte dabei an, daß Löhndorf ihm zum Ersatz für die zurückzugebenden Pferde 18 Rthl . Hamb.Crt. versprochen und daß er seine ... Kosten in der Prozeßsache auf 8 Rthl Hamb.Crt. s chätzen könne, worüber er sowohl die ausgelegten Gerichtskosten als auch seine Auslagen bei G elegenheit ... ... hege. Er bat den Rademacher Löhndorf nunmehr Auspfändung beizulegen. in fidem F.Boie

Zu ad Causam 12 In der rubricirten Sache erschien der Kläger und zeigte an, daß der Beklagte dem Urtheile vo m 18. August nicht Folge geleistet und bat, den Beklagten durch gerichtliche Zwangsmittel daz u anzuhalten.

Media objectClaus Luetjohann Ahnenpass.jpg
Claus Luetjohann Ahnenpass.jpg
Format: image/jpeg
Image dimensions: 765 × 474 pixels
File size: 116 KB
Highlighted image: yes
Note: